menu
nl
de

Wo sind Roger und Gelbschnabel?

Der berühmte Abenteurer Roger Hellendoorn und sein treuer Kumpan Gelbschnabel werden vermisst. Die Einwohner des Dschungeldorfs haben die zwei Abenteurer zuletzt gesehen, als sie per Flugzeug das Dorf verließen. 

Die beiden wollten in den berüchtigten Dschungel reisen, um eine alte Legende zu erforschen. Seitdem fehlt jede Spur. Einige Wochen nach ihrer Abreise wurde im Rahmen einer großen Suchaktion ihr Tonbandgerät aufgefunden. Das Gerät wurde repariert und enthält ein Logbuch mit zahlreichen Hinweisen, die unter anderem auf eine geheime Höhle hindeuten.

Dürfen wir vorstellen:

Roger und Gelbschnabel

Roger Hellendoorn ist ein berühmter Abenteurer, der bereits ein spannendes Abenteuer in Hellendoorn erlebt hat. Im Sommer von 2016 und 2017 entdeckte er während der spektakulären High Dive Stuntshow einen magischen Mayatempel. 

Gelbschnabel ist das ehemalige Maskottchen des Parks. Zwischen 1985 und 2003 unterhielt er alle Parkbesucher mit seinen Witzen und Späßen. Er ist mit Roger zurückgekehrt nach Hellendoorn, um im Rahmen der Attraktion Jungle Expedition die Legende des „Verfluchten Schatzes“ zu erforschen.

Erlebe deine eigene Expedition!

Im Jahr 2020 findet im Abenteuerpark Hellendoorn die Neueröffnung der Attraktion Dschunglemonster (1979) statt, die künftig Jungle Expedition heißt. Die Familienattraktion wurde einem beachtlichen Upgrade unterzogen. Es wurden verschiedene neue Szenen geschaffen, die Boote wurden um eine Audioaufnahme erweitert, es wurden zahlreiche Effekte hinzugefügt und die gesamte Attraktion wurde thematisiert. Außerdem wurde die Attraktion mit dem Maya-Alphabet in den Booten sowie den vielen Hinweisen und Maya-Texten entlang der Strecke interaktiv gestaltet. 

Besucher erleben bei der Jungle Expedition ihre eigene Expedition. Gelingt es ihnen, das Geheimnis aufzudecken? Und Roger und Gelbschnabel zu finden?

Jungle Expedition:

eine kleine Vorschau!

Maya-Alphabet

Im Dschungel von Jungle Expedition gibt es jede Menge zu sehen. Wilde Tiere, ein abgestürztes Flugzeug, vermisste Attribute von Roger und natürlich schöne, farbenfrohe Pflanzen. Doch es gibt noch mehr. Wenn du gut aufpasst, entdeckst du verschiedene Hinweise. Sie sind gut versteckt und nur richtige Abenteurer wird es gelingen alle zu finden. 

Die Hinweise sind in einer Fremdsprache verfasst worden. Es sind Maya-Zeichen. Mithilfe des Maya-Alphabets – das du im Boot findest – kannst du die Hinweise entziffern. Gelingt es dir, das Geheimnis des „Verfluchten Schatzes“ und das Verschwinden von Roger und Gelbschnabel zu lösen? 

Der Verfluchte Schatz

Vor langer Zeit lebten Mayas im Dschungel. Ihr König war steinreich und hatte viel Gold gesammelt. Leider war er auch sehr habgierig und je mehr Gold in seinen Besitz gelangte, desto stärker versuchte er, es zu schützen. Er wurde seinem Volk gegenüber immer bösartiger. Das Volk lebte in Armut, weil der König das gesamte Gold forderte. Er war nicht bereit, zu teilen.

Die Maya-Götter waren darüber so erzürnt, dass sie den König, seinen Schatz und seine mitschuldigen Soldaten verfluchten. Sie verwandelten ihn und alle seine Soldaten in habgierige Bestien. Als der Fluch ausgesprochen worden war, zogen sie sich an einen geheimen Ort zurück, an dem sie für immer über den Schatz wachten.

Die Einwohner des Dschungeldorfs kannten die Legende des Schatzes und glaubten sogar das Versteck zu kennen, weigerten sich aber, Außenstehende einzuweihen. Sie wollen den Schatz nämlich für sich behalten. Ab und zu gestatten sie es einem tapferen Jüngling, sich auf Schatzsuche zu begeben, aber bisher ist keiner von ihnen zurückgekehrt.